Kunstkreis     LohmARTe.V.

Home

Künstler

Ausstellungen

Kunsthalle LohmART

Projekte

Termine

Kontakt

Archiv

Kunstpartnerschaften

Links

Impressum

Mitgliedschaft

Disclaimer

 

LohmART wird aktiv an den Kulturtagen 2012 der Stadt Lohmar teilnehmen.                                                                                                  In der Woche vom 17.03.2012 bis zum 25.03.2012 können Kunstinteressierte uns gerne in unserem  Zuhause in der Kunsthalle LohmART in Lohmar- Scheiderhöhe Scheiderhöher Str. 42 b, (hinter dem Kindergarten) besuchen.                                                                                   

Unter dem Thema: “Kunst zum Schauen und Mitmachen” werden die Künstler verschiedene Kunstrichtungen präsentieren, vorführen und interessierten Besuchern die Möglichkeit zum Ausprobieren geben.                                                                                                                                               

Das Angebot beinhaltet Bildhauerei in Holz und Stein, Schmuckgestaltung, Fotografie, Zeichnen,  Acrylmalerei, Aquarell, Tusche,  Portraitmalen, Druck mit Rostplatten und Digital Art.                                                                                       

Am ersten Veranstaltungswochenende werden alle Kunstrichtungen vertreten sein, damit sich die Besucher einen Überblick verschaffen können.               

Während der folgenden Tage finden die Aktionen nach dem  u. a. Plan statt.

Herzlich Willkommen in der Kunsthalle LohmART

Für die Workshops ist alles vorbereitet.

Die Künstler im Gespräch.

Alle Besucher werden malerisch festgehalten

Wie entsteht eine Plastik aus Holz?

Workshop Schmuckdesign

Ein “Junggoldschmied”

Nachwuchskünstler am Werk.

Das hat Spass gemacht, wir kommen wieder!

LohmART beteiligte sich auch an der Nacht der Kirchen.  Die Kath. Kirche Kreuzerhöhung in Lohmar - Scheiderhöhe liegt in direkter Nachbarschaft zu unserer Kunsthalle.

Das Thema dieser Nacht lautete ”Kirche mit allen Sinnen erleben”. LohmART stellte Kunstwerke zur Verfügung, die dem Thema entsprechend ertastet, berührt werden konnten und die “berühren” sollten.

zurück zu Ausstellungen